Genuss

Die Hündin zufüßen
die sich den Pelz kraulen lässt
das träge auf dem Plastikstuhl Sitzen
die Füße auf dem Nachbarstuhl

Die Tasse Kaffe, der in der Nase kitzelt
und Wunder bewirken kann
Der Pullover, der weich die Haut streichelt
den Körper vor Wind schützt

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Genuss

Zwischen den Stühlen

verschämtes Grinsen
gespannte Blicke
hektisch die Bewegung
einer kleinen Figur

Die Perspektive verschöbe den Blick auf den Raum
Das Geschehen veränderte seine Bedeutung

auf einem der Stühle

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Zwischen den Stühlen

der Eine – der Andere

Der Eine muss
mit den Ohren leben
oder nur eine Zeit
mit der Nase leben
sie ist ihm zu breit

Der Andere muss
ohne ein Wissen leben
er genießt diese Leere
ohne die Mittel leben
ach, wenn es anders wär

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für der Eine – der Andere

memo 84 (Vermeer)

Wieviele Millionen Liter Milch sind aus diesem irdenen Krug die letzten paar Jahrhunderte schon geflossen, gegossen worden?

-und du, feines dralles Mädchen lächelst immer noch, als könnte dir die Zeit nichts anhaben, als würde dir der Krug niemals zu schwer.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für memo 84 (Vermeer)

was bleibt

was bleibt, wenn ich gehe –
etwas Asche- in den Wind gestreut
einige Texte oder Worte – verstaubt in einem fremden Regal
namenlose Bilder – in stillen Kammern
und wenn ich Glück hab
ein guter Gedanke – von Zeit zu Zeit
von denen, die ich liebte

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für was bleibt