Linsensuppe

Eigentlich hatte er diese Suppen nie gemocht. Schauder waren ihm als Kind immer über den Rücken gelaufen, nur allein der Gedanke an die Linsen und das Gefühl, das sie auf der Zunge auslösen. Aber heute löffelt er den heißen grünbraunen Brei mit Genuss, drei Tage im Holz machen hungrig.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Linsensuppe

Änderung

Wenn sich alles ändert, will ich Granit sein.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Änderung

Über Heblichkeiten

Nächste Woche zum 24.03. 2017 erscheint endlich das neue Buch

 

Über Heblichkeiten

  • Floskeln und andere Ausrutscher

 

aus den Notizbüchern des Herrn Nipp

Nach den ersten beiden Büchern mit Geschichten und  Kurznovellen hat er sich nunmehr

  • mit sprachlichen Floskeln, die sich noch nicht etabliert haben,
  • mit Versprechern, die unverzeihlich sind,
  • und Ausrutschern, die unweigerlich zu sprachlichen Kollateralschäden führen müssen,

beschäftigt, eben den üblichen Zwischensätzen der Seite www.herr-nipp.de. Natürlich ist alles ernst gemeint. Neben den kleinen Textschätzen finden sich einige Zeichnungen und Aquarelle abgebildet. Unsortiert und unerwartbar.

Das rund hundertfünfzig-seitige Buch wird in einer Auflage von 100 Exemplaren erscheinen und jedes ist mit einer Originalgrafik auf dem Deckel versehen. Die ersten fünfzig Bücher sind weiterhin mit einer kleinen Originalzeichnung (DinA 4), die im Buch abgedruckt ist, versehen.

Preis ohne Zeichnung: 15,- €, mit Zeichnung 45,- €.

(Bilder folgen)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Über Heblichkeiten

Was einst begonnen

„Wer sich so umschaut in dieser Welt, kann neues und das uralte Kapital sehen. Das uralte liegt sicher angelegt und bringt seine Erträge, erschöpft sich in irgendwelchen Wohltätigkeiten, die niemals ernsthaft sind, immer nur empört an der Oberfläche kratzen, oft nichtmals das. Ein Berühren der Oberfläche, das beobachtet wird. Das neue Kapital muss sich erstmal in der Welt der Superreichen zurechtfinden, all die Albernheiten und Kleidungsmanieren der sogenannt besseren Gesellschaft aneignen. Meist ohne zu hinterfragen. Die guten Taten sind offenherziger, da geht es auch mal um Milliarden. Die Oberfläche wird angerissen und sobald erkannt worden ist, wo die eigentlichen Probleme liegen, zieht man sich schleunigst zurück. Letztlich auch hier wieder die Behauptung, es ginge nunmal nicht anders.“ Herr Nipp schüttelt den Kopf, so kann er es nicht verfassen, da dieser Text Sache und Mensch durcheinnder bringt. Er streicht – mal wieder, es bleibt: „Alle Menschen, die nur mit Geld helfen wollen, erkennen irgendwann, dass dies die Zustände nicht verändert, sondern lediglich kaschiert. Egal ob das Geld aus neuem oder altem Vermögen kommt. Die allerdings, welche anpacken, bewirken etwas, ganz direkt.“

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Was einst begonnen

Milch

Er hat sich immer schon gewundert, was Milch mit der Farbe schwarz zu tun haben soll. Nun ist das Licht aus. Glas ist umgekippt, schwarze Milch der Nacht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Milch